Wettkampfergebnisse 2. Halbjahr 2017

02.09.2017 Grand-Slam-Magdeburg U13 und U15 in Magdeburg
02.09.2017 LEM M/F und Offene Veteranen-Meisterschaften M/F Ü30 in Magdeburg
02.09.2017 9. Pokalturnier Peter & Paul U9 bis U15 in Delitzsch
16.09.2017 LEM U11 in Gardelegen
16. + 17.09.2017 3. Internationaler AT Cup U12 bis U21 in Leipzig
23.09.2017 Turnier ORWO-Pokal U9 bis U15 in Wolfen
23.09.2017 Zerbster Mitternachtsturnier U18, Ü30, Ü40, Ü50, Offen in Zerbst
07.10.2017 20. Bad Belziger Stadtwerke Einzelturnier U12 bis U18 und offene LEM Judo-Verband Brandenburg M/F in Bad Belzig
08.10.2017 20. Bad Belziger Stadtwerke Einzelturnier U10 in Bad Belzig
14.10.2017 10. 3-Tore-Pokalturnier U9 bis U13 in Jüterbog
21.10.2017 8. Judoturnier des Köthener Sport Verein 2009 U9 bis U13 in Köthen
29.10.2017 18. Nährstangen-Turnier und Ranglistenturnier U9 bis U18 in Tangermünde

Grand-Slam-Magdeburg U13 und U15 in Magdeburg
02.09.2017

Zum Wettkampfstart im zweiten Halbjahr 2017 waren wir heute mit 7 Wettkämpfern in der Hermann-Gieseler-Halle beim USC in Magdeburg. Das Grand-Slam-Turnier, das gleichzeitig als offenes Ranglistenturnier des JVST gewertet wurde, war sehr stark besetzt. Judoka aus fast ganz Deutschland waren angereist und bildeten eine starke Herausforderung für unsere jungen Judoka. In der Ak U13 haben uns Djamila und Julien vertreten. In der GWK von Djamila waren 5 Teilnehmer. Sie konnte beim Wettkampf heute leider nur einen Kampf gewinnen und musste mit der Bronzemedaille zufrieden sein. In der GWK bei Julien waren sogar 10 Teilnehmer. Julien war in seinem kämpferischen Element und konnte bis zum Finale alle seine Kämpfe für sich entscheiden. Der Gegner im Finale hatte heute den besseren Tag und Julien musste trotz starker Leistung ihm den Sieg überlassen. Trotzdem heute von Julien ein ganz starker Auftrit!!! In der AK U15 waren für uns bei den Mädeln Sandy und Nele auf den Matten. Bei beiden waren je drei Teilnehmer am Start. Leider konnten beide heute gegen die starke Konkurenz keinen Kampf gewinnen. Schade. Bei den Jungen waren mit Richard, Rouven und Marvin drei Judoka für uns am Start. Bei Richard und Rouven waren je 7 Kämpfer und bei Marvin sogar 8 Kämpfer in der GWK. Alle drei hatten heute leider nicht ihren stärksten Tag. Richard und Rouven konnten wenigsten einen ihrer Kämpfe gewinnen, Marvin schaffte das heute leider nicht. Insgesamt war es heute für unsere Judoka ein erlebnis- und erfahrungsreicher Tag. Zu Beginn der neuen Saison gibt es für unsere Kämpfer viel Ansporn für die vielen noch folgenden Wettkämpfe. Dafür wünschen wir noch viele Erfolge!

2. Platz U13 Julien Poniedzialek über 55,0 kg
3. Platz U13 Djamila Fayzulina bis 48,0 kg
3. Platz U15 Sandy Bauer
Nele Trümpler
bis 52,0 kg
bis 63,0 kg
5. Platz U15 Richard Seidel
Rouven Simon
bis 43,0 kg
bis 46,0 kg
7. Platz U15 Marvin Müller über 66,0 kg

LEM M/F und Offene Veteranen-Meisterschaften M/F Ü30 in Magdeburg
02.09.2017

Nachdem am Vor- und zeitigem Nachmittag in der Hermann-Gieseler-Halle die Jugend ihr Können zeigte, waren am späten Nachmittag bis in die Abendstunden hinein die Erwachsenen auf den Matten. Die LEM der Männer und Frauen sowie die Offenen Veteranen-Meisterschaften der Männer und Frauen Ü30 wurden hier ebenfalls ausgetragen. In beiden Turnieren waren wir durch je einen Judoka vertreten. In beiden Fällen war das Tymur Fayzulin. Bei den LEM lies er sich von keinem seiner Gegner beeindrucken und holte sich hier ganz klar den Landesmeistertitel. Anders sah es dann anschließend bei den Veteranen aus. Hier kamen die Gegner nicht nur aus Sachsen-Anhalt und es waren auch deutlich mehr. Bei dieser Meisterschaftr hatte Tymur nicht mehr so viel Erfolg wie bei den LEM. Nach ärgerlichen Niederlagen musste Tymur sich hier mit dem 5. Platz zufrieden geben. Für seinen Eisatz und dem tollen Meistertitel von uns die besten Glückwünsche!

1. Platz Männer Tymur Fayzulin bis 90,0 kg
5. Platz Männer Ü30 Tymur Fayzulin bis 90,0 kg

9. Pokalturnier Peter & Paul U9 bis U15 in Delitzsch
02.09.2017

Zur gleichen Zeit, als in Magdeburg unsere Judoka der Altersklassen U13 und U15 zum Grand Slam antraten, waren die Schwestern Sina und Sanya mit ihren Eltern zum Pokalturnier nach Delitzsch gefahren. Sanya hatte in ihrer GWK nur eine Gegnerin. Ihren einzigen Kampf konnte sie leider nicht für sich entscheiden. Der Erhalt der Urkunde bei der Siegerehrung hat sie sicher für den Ärger entschädigt. Bei Sina sah das Ganze etwas anders aus. In ihrer GWK traten insgesamt 11 Teilnehmer an. Nachdem sie im ersten Kampf ein Freilos hatte, musste sie leider im zweiten Kampf eine Niederlage einstecken und deshalb in die Hoffnungsrunde. Hier konnte sie siegen und kam bis in das kleine Finale. Auch bei diesem Kampf lies sich Sina nicht überraschen und holte sich mit starken Einsatz den dritten Platz. Beiden Kämpferinnen für die erzielten Erfolge alle unsere Glückwünsche!

3. Platz U9 Sina Bauer bis 28,3 kg
2. Platz U11 Sanya Bauer bis 39,1 kg

LEM U11 in Gardelegen
16.09.2017

Heute sind wir mit zwei Sportlern zu den LEM der AK U11 nach Gardelegen gefahren. Eigentlich sollten es drei Judoka sein, aber Felix Bölke musste leider aus Krankheitsgründen kurzfristig absagen. Von hier aus die besten Genesungswünsche! Bei den Mädchen hat uns Sanya vertreten. Im Pool hatte Sanya nach einem gewonnenen Kampf den zweiten Kampf verloren und damit Platz zwei belegt. Im Kampf um den Einzug in das Finale musste sie leider ihrer Gegnerin den Sieg überlassen. Am Ende war es für Sanya die Bronzemedaille. Lennert war bei den Jungen für uns auf der Matte. Fünf Kämpfer in seiner Gewichtsklasse wollten die Siege erkämpfen. Am besten gelang das unserem Lennert, der alle seine Kämpfe gwinnen konnte und sich damit souverän den Landesmeistertitel sichern konnte. Damit haben wir nach Tymur Fayzulin bei den Männern mit Lennert bereits den zweiten Landesmeister im zweiten Halbjahr in unseren Reihen. Herzliche Glückwünsche dazu!

1. Platz U11 Lennert Drews bis 29,8 kg
3. Platz U11 Sanya Bauer bis 26,2 kg

3. Internationaler AT Cup U12 bis U21 in Leipzig
16. + 17.09.2017

Neben der LEM U11 in Gardelegen war das in Leipzig unser zweiter Wettkampf an diesem Wochenende. Das internationale Turnier brachte insgesamt über 340 Judoka aus vier Nationen und 70 Vereinen auf die Wettkampfmatten. Der AT Cup, der an zwei Tagen durchgeführt wurde, war am Sonnabend für Julien in der AK U12 das Ziel. Unsere anderen drei Starter waren erst am Sonntag an der Reihe. Julien hatte in seiner GWK leider nur einen Gegner. Diesen beherrschte er klar und holte sich mit einem Ippon den Sieg, der am Ende auch mit einem großen Pokal belohnt wurde. Glückwunsch Julien! Am Sonntag waren wir dann mit Jonas, Djamila und Sandy in der AK U15 vertreten. In der GWK von Jonas waren fünf Kämpfer gemeldet. Jonas konnte im System Jeder gegen Jeden seinen ersten Kampf gewinnen, musste aber leider den nächsten Kampf abgeben. Der dritte Platz war am Ende trotzdem eine gute Platzierung. In der GWK bei Djamila traten 9 Judoka an. Hatte Djamila im ersten Kampf noch ein Freilos, musste sie leider den zweiten Kampf abgeben und damit in die Hoffnungsrunde. Hier lies sie sich nicht mehr überraschen und holte nach zwei Siegen die Bronzemedaille. Dritte im Bunde war dann noch Sandy. In ihrer GWK waren sogar 12 Judoka. Auch Sandy begann mit einem Freilos, konnte den ersten wirklichen Kampf gewinnen. Den Kampf um den Einzug in das Finale konnte sie leider nicht gewinnen. Sie musste danach in die Hoffnungsrunde und musste dort im Kampf um den dritten Platz leider ihrer Gegnerin den Sieg überlassen. Insgesamt war das große Turnier für unsere Sportler doch ein recht erfolgreiches Wochenende mit vielen neuen Erfahrungen und sicher auch Freude über die erreichten Platzierungen. Dafür an unsere Teilnehmer viele Glückwünsche!

1. Platz U12 Julien Poniedzialek über 55,0 kg
3. Platz U15 Jonas Purschke
Djamila Fayzulina
bis 40,0 kg
bis 48,0 kg
5. Platz U15 Sandy Bauer bis 52,0 kg

Turnier ORWO-Pokal U9 bis U15 in Wolfen
23.09.2017

Zum schon traditionellen ORWO-Pokal waren wir heute mit 15 Sportlern nach Wolfen gefahren. Insgesamt haben heute an dem Turnier Natürlich waren auch wieder viele Eltern zur Unterstrützung dabei. Unsere Trainer Hagen Glauch und Oliver Drews sorgten für die fachliche Betreuung. Fast die Hälfte unserer Judoka kämpften in der AK U9. Fiete Franz und Carlo hatten je vier Kämpfe, von denen Carla leider einen nicht gewinnen konnte. Fiete hatte einen ganz souveränen Auftritt und konnte alle seine Kämpfe vorzeitg gewinnen. Klasse! Ebenso konnte Paul, der nur drei Kämpfe hatte, diese alle gewinnen und auch einen super 1. Platz belegen. Auch konnte Maxim einen ersten Platz beitragen. Leider hatte er aber heute in seiner GWK keinen Gegner und holte sich so den Sieg kampflos. Chris und Carlo konnten beide einen ihrer drei bzw. vier Kämpfe nicht gewinnen und belegten zweite Plätze. Blieben in der AK U9 noch Ali und Florian. Ali war bei seinem ersten Wettkampf noch sehr aufgeregt und konnte von seinen drei Kämpfen nur einen für sich entscheiden. die beiden anderen gingen durch noch fehlende Wettkampferfahrungen verloren. Das wird beim nächsten Einsatz sicher beser! Florian konnte heute leider seine Kämpfe gegen Paul und Chris nicht gewinnen und belegte so den dritten Platz. In der AK U11 hatten wir vier Starter. felix konnte zwei seiner drei Kämpfe gewinnen und sicherte sich so den zweiten Platz. lennert, Jonas Bergt und Alexej konnten alle nur einen ihrer drei Kämpfe gewinnen und kamen damit in ihrer GWK auf Rang drei. In den AK U13 und U15 kamen von uns jeweils zwei Starter. In der AK U13 hatte Jonas Purschke seinen starken Auftritt. Er konnte alle seine Kämpfe mit Ippon gewinnen und damit den ersten Plattz sichern. bei Julien war es heute nicht ganz so gut, weil er einen seiner Kämpfe nicht gewinnen konnte und dadurch auf den dritten Platz abrutschte. Blieb noch die AK U15, in der uns Djamila und Marvin vertraten. Djamila war bei ihrem ersten Kampf sicher noch nicht ganz bei der Sache und musste diesen mt Waza-ari abgeben. Die nächsten drei Kämpfe waren dann sicher in ihrer Hand und konnten alle mit Ippon gewonnen werden. Marvin musste leider bei zwei seiner Kämpfe die Matte trotz gutem Einsatz als Verlierer verlassen. Ein guter dritter Platz. Wir gratulieren allen unseren Startern zu dem guten Ergebnissen beim heutigen Wettkampftag! Bieb am Ende noch die Wertung um die begehrten Pokale in Form der goldenen, silbernen und bronzenen Filmdose. Wir sind dabei heute leider leer ausgegangen, weil andere Vereine durch gute Platzierungen und höhere Teilnehmerzahlen vor uns lagen. Die goldene Filmdose ging an den PSV 05 Köthen, Silber ging an den SV Blau - Rot Pratau und Bronze ging nach Brandenburg zum JSH Golzow. Glückwunsch an die Pokalgewinner!

1. Platz U9 Paul Bergmann
Fiete Franz Mura
Maxim Nikhamkin
bis 21,5 kg
bis 25,7 kg
bis 54,5 kg
2. Platz U9 Chris Geißler
Carlo Gericke
bis 21,5 kg
bis 24,7 kg
3. Platz U9 Florian Hubrig
Ali Feras Abualshaikh
bis 21,5 kg
bis 29,1 kg
2. Platz U11 Felix Bölke bis 35,9 kg
3. Platz U11 Lennert Drews
Jonas Bergt
Alexej Schönknecht
bis 30,3 kg
bis 32,0 kg
bis 46,6 kg
1. Platz U13 Jonas Purschke bis 40,0 kg
3. Platz U13 Julien Poniedzialek über 55,0 kg
2. Platz U15 Djamila Fayzulina bis 48,0 kg
3. Platz U13 Marvin Müller über 66,0 kg

Zerbster Mitternachtsturnier U18, Ü30, Ü40, Ü50, Offen in Zerbst
23.09.2017

Zum zweiten Wettkampf des heutigen Tages sind Stephan und Tymur nach Zerbst zum Turnier des dortigen PSV gefahren. Tymur kämpfte in der Altersklasse Ü30 in der GWK bis 90 kg und hatte dort drei weitere Gegner. Im System Jeder gegen Jeden ließ er in keinem Kampf seinen Gegnern eine Chance und holte sich so klar den 1. Platz. Bei Stephan in der Altersklasse Ü40 und in der GWK bis 100 kg waren mehr Starter gemeldet. Stephan konnte in seinem Pool den 1. Platz erkämpfen, musste dann aber leider im Finale den Sieg seinem Gegner überlassen. Für unsere beiden Starter ein sehr gutes Ergebnis, zu dem wir herzlich gratulieren! Von unseren Sportlern wurde berichtet, dass es in Zerbst ein sehr gutes Turnier war. Die insgesamt sehr lockere Athmosphäre mit ständiger Musik im Hintergrund trug zu einem entspannten Mattenauftritt der Judoka bei. Organisation und Verpflegung in der Halle waren super.

1. Platz Ü30 Tymur Fayzulin bis 90,0 kg
2. Platz Ü40 Stephan Graf bis 100,0 kg

Bilder von diesem Turnier findet ihr in unserer Wettkampfgalerie

20. Bad Belziger Stadtwerke Einzelturnier U12 bis U18 und offene LEM Judo-Verband Brandenburg M/F in Bad Belzig
07.10.2017

An diesem Wochenende waren wir wieder einmal im benachbarten Bundesland Brandenburg in der Kurstadt Bad Belzig. An diesem Turnier (Sonnabend und Sonntag) haben ca. 350 Judoka aus fünf Bundesländern teilgenommen. Zum Stadtwerke-Turnier waren heute die Altersklassen U12, U15 und U18 an der Reihe. Am Nachmittag wurden dann noch die offenen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen des Brandenburger Judo-Verband durchgeführt. Wir hatten heute in der AK U12 mit Sanya und Julien zwei Judoka auf den Matten. Sanya hatte nur eine Gegnerin aus Babelsberg gegen die sie leider nicht bestehen konnte. Zwei weitere Freundschaftskämpfe konnte Sanya dann für sich entscheiden. Auch Julien hatte drei Gegner und er war wieder gut in Form. Seine Widersacher aus Frankfurt/Oder und Bad Belzig hatten nie eine Chance gegen ihn. Damit war der erste Platz gesichert. Klasse! Ab Mittag wurden dann die Kämpfer der AK U15 auf die Matten gerufen. Hier hatten wir mit Djamila, Konrad, Richard und Rouven vier Wettkämpfer am Start. Djamila hatte drei Gegnerinnen und von ihren Kämpfen konnte sie nur den gegen eine Potsdamer Judoka nicht gewinnen - 2.Platz. Genauso verlief es in der Klasse von Richard. Von seinen drei Kämpfen konnte er zwei für sich entscheiden - 2. Platz. Rouven und Konrad waren in einer Gewichtsklasse und hatten dort nur noch einen weiteren Kämpfer, gegen den unsere Beiden leider verloren haben. Im direkten Vergleich konnte diesen heute Rouven für sich entscheiden. Insgesamt haben sich unsere jungen Judoka bei diesem Turnier ganz doll geschlagen. Glückwunsch. Am späten Nachmittag kamen dann die Erwachsenen auf die Matten. Bei diesen offenen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen trat unser Tymur gegen die Kämpfer aus Brandenburg an. Nur bei einem seiner Kämpfe konnte er heute die Matte nicht als Sieger verlassen. Er wurde dafür am Ende mit der Silbermedaille geehrt. Damit haben alle unsere Judoka starke Leistungen zeigen können und dazu gratulieren wir unseren Teilnehmern!

1. Platz U12 Julien Poniedzialek über 50,0 kg
2. Platz U12 Sanya Bauer bis 26,0 kg
2. Platz U15 Richard Seidel
Rouven Simon
Djamila Fayzulina
bis 43,0 kg
bis 46,0 kg
bis 48,0 kg
3. Platz U15 Konrad Lehm bis 46,0 kg
2. Platz Männer Tymur Fayzulin bis 90,0 kg

20. Bad Belziger Stadtwerke Einzelturnier U10 in Bad Belzig
08.10.2017

Am Sonntag wurde das Turnier fortgesetzt. Heute war die Altersklasse U10 auf den Judomatten. Oliver Drews war mit vier unserer jungen Kämpfer nach Bad Belzig gefahren. Er betreute hier unsere Judoka Sina, Fiete, Lennert und Maxim. In der Gewichtsklasse bei Sina waren fünf Wettkämpfer. Sina - sehr engagiert - konnte alle Kämpfe für sich entscheiden und sich so souverän den Gesamtsieg sichern. Super! Maxim hatte heute wenigstens einmal zwei weitere Mitstreiter. Auch Maxim konnte nach allen seinen Kämpfen die Matte als Sieger verlassen. 1. Platz - Klasse. Bei Fiete in der Gewichtsklasse waren vier Kämpfer. Fiete konnte trotz starker Gegenwehr nur einen seiner drei Kämpfe siegreich beenden. 3. Platz. Die meisten Gegner hatte heute Lenni in seiner Gewichtsklasse. Er musste sich mit weiteren fünf Judoka auseinander setzen. Den Kampf um den Einzug in das Finale konnte er leider nicht gewinnen. Sonst blieb Lenni erfolgreich und sicherte sich so den 3. Platz. Auch unseren heutigen Startern in Bad Belzig unsere Glückwünsche zum erfolgreichen Abschneiden!

1. Platz U10 Sina Bauer
Maxim Nikhamkin
bis 28,0 kg
über 43,0 kg
3. Platz U10 Fiete Mura
Lennert Drews
bis 25,0 kg
bis 31,0 kg

10. 3-Tore-Pokalturnier U9 bis U13 in Jüterbog
14.10.2017

An diesem Samstag führte die JSG Dynamo Jüterbog in der Wiesensporthalle zum 10. Mal ihr 3-Tore-Pokalturnier durch. Julien war mit seinem "persönlichen Coach" wie schon die Jahre zuvor nach Jüterbog gekommen. Auch heute war er bei seinen Mattenauftritten von seinen Gegnern nicht zu bezwingen und holte sich wieder einen der begehrten Pokale. Herzlichen Glückwunsch!

1. Platz U13 Julien Poniedzialek über 50,0 kg

8. Judoturnier des Köthener Sport Verein 2009 U9 bis U13 in Köthen
21.10.2017

In der Sporthalle am Ratswall führte der KSV 2009 heute zum 8. Mal sein Turnier für die Altersklassen U9 bis U13 durch. Der Einladung dazu waren ca. 120 junge Judoka aus den Bundesländern Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt gefolgt. Unsere beiden Trainer Dirk Neubauer und Oliver Drews hatten 12 Wettkämpfer und viele Eltern mit nach Köthen gebracht. Mit allen Wettkämpfern und den zahlreichen Begleitern war die Judohalle wieder mehr als gut besetzt. Dafür war aber die Stimmung wärend der Veranstaltung immer sehr gut. Die Kleinsten begannen mit den Kämpfen. In der AK U9 stellten wir acht Judoka. Wir konnten hier auch vier Turniersieger stellen. Die meisten erfolgreichen Einsätze hatte heute Sina. Sie hatte vier Kämpfe und konnte diese alle vorzeitig mit Ippon gewinnen. Ali und Henri hatten mangels fehlender Gegner nur je zwei Kämpfe, die sie auch gewannen. Ein wenig Pech hatte Maxim, der in seiner GKL keinen Gegner hatte und deshalb nur einen Freundschaftskampf hatte und den auch gewinnen konnte. Carlo und Paul mussten jeweils einen ihrer Kämpfe den Gegnern überlassen und belegten zweite Plätze. Fiete hatte drei Kämpfe zu bestehen, von denen er nur einen gewinnen konnte. Chris konnte leider keinen seiner beiden Kämpfe gewinnen. Beide sicherten sich den dritten Platz. In der AK U11 hatten wir vier Starter und Sina hatte in der AK U9 noch nicht genug und versuchte einen zweiten Start. Hier ragte heute Lennert heraus, der seine vier Kämpfe alle gewinnen konnte. Sanya, Jonas und Alexej mussten jeweils einen Kampf abgeben und konnten sich alle einen zweiten Platz sichern. Sina konnte sich auch in dieser AK eine Medaille sichern und holte sich einen starken dritten Platz. In der AK U13 hatten wir heute mit Julien nur einen Starter. Seine beiden Gegner, einer davon deutlich schwerer als er, hatten ihm nicht genug entgegen zu setzen. Souverän konnte er seine Kämpfe mit Ippon beenden und sich den Siegerpodestplatz sichern. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde noch die Gesamtvereinswertung mit einem Pokal je Altersklasse geehrt. In der AK U9 konnten wir hier die meisten Punkte erzielen und damit einen starken 1. Platz belegen. In der AK U11 waren wir auch sehr gut und erfolgreich, doch waren wir für den Gesamtsieg zu wenige. Doch konnten uns einen tollen 2. Platz sichern. Allen unseren Teilnehmern auch an dieser Stelle nochmals alle unsere Glückwünsche!

1. Platz U9 Henri Wernecke
Sina Bauer
Ali Feras Abualshaikh
Maxim Nikhamkin
bis 23,9 kg
bis 27,5 kg
bis 30,5 kg
über 60,0 kg
2. Platz U9 Paul Beckmann
Carlo Gericke
bis 21,5 kg
bis 25,5 kg
3. Platz U9 Chris Geißler
Fiete Mura
bis 21,5 kg
bis 25,5 kg
1. Platz U11 Lennert Drews bis 30,0 kg
2. Platz U11 Sanya Bauer
Jonas Bergt
Alexej Schönknecht
bis 26,5 kg
bis 33,0 kg
bis 47,5 kg
3. Platz U11 Sina Bauer bis 27,5 kg
1. Platz U13 Julien Poniedzialek über 55,0 kg
1. Platz U9 1. Dessauer JC Vereinswertung
2. Platz U11 1. Dessauer JC Vereinswertung

18. Nährstangen-Turnier und Ranglistenturnier U9 bis U18 in Tangermünde
29.10.2017

Auch in diesem Jahr haben wir uns auf die weite Reise nach Tangermünde gemacht. Unsere Trainer Dieter Montag und Dirk Neubauer haben die 15 Judoka und dazu natürlich wieder viele Eltern dorthin begleitet. Das nunmehr 18. Nährstangenturnier war auch gleichzeitig das letzte Turnier für die Rangliste des JVST für die AK U13 und U15 des Jahres 2017. Die Wettkämpfe begannen mit der AK U9. Hier hatten wir vier Judoka auf den Matten. Fiete, Carlo und Chris hatten je drei Gegner in ihren GWK. Während Fiete alle seine Kämpfe mit Ippon gewinnen konnte, mussten Carlo und Chris jeweils einen dem späteren Sieger überlassen. Pech hatte heute wieder einmal Maxim, der leider keinen Gegner hatte und so kampflos Turniersieger wurde. In der AK U11 hatten wir mit Sanya, Lennert und Alexej drei Starter. Lennert und Alexej hatten je drei Kämpfe. Während Alexej leider nur einen seiner Kämpfe gewinnen konnte, lies Lennert keine gegnerischen Siege zu. Mit drei Ippon holte er sich den Gesamtsieg. Ebenso schaffte dies Sanya, die aber nur zwei Gegnerinnen hatte. Vier Vertreter hatten wir in der AK U13. Auch hier ein starker Auftritt unserer Judoka. Jonas - drei Kämpfe - drei Ipponsiege. Julien - zwei Kämpfe - zwei Ipponsiege. Djamila - vier Kämpfe - drei Ipponsiege, leider eine Niederlage. Konrad - zwei Ipponsiege, leider auch eine Niederlage. Zum Schluss noch die AK U15. Hier hatten wir eigentlich drei Starter doch Djamila, Jonas und Konrad wagten einen zweiten Start in der höheren Altersklasse. Auch in dieser AK ging es mit den hervorragenden Ergebnissen unserer Judoka weiter. Sandy konnte von ihren drei Wertungskämpfen drei mit Ippon gewinnen. Ein weiterer Freundschaftskampf endete mit gleichem Ergebnis. Ebenso kämpften Richard und Rouven. Beide drei Kämpfe - beide drei Siege! Djamila konnte auch hier nochmals drei gewonnene Kämpfe verbuchen. Konrad holte sich noch einen Ippon. Jonas konnte seinen Kampf leider nicht gewinnen und verlor durch eine Hantei-Entscheidung für seinen Gegner. Insgesamt ein ganz tolles Ergebnis unserer jungen Judoka und dazu gratulieren wir ganz herzlich!

1. Platz U9 Fiete Mura
Maxim Nikhamkin
bis 25,3 kg
bis 55,6 kg
2. Platz U9 Chris Geißler
Carlo Gericke
bis 23,3 kg
bis 25,3 kg
1. Platz U11 Sanya Bauer
Lennert Drews
bis 26,6 kg
bis 29,9 kg
3. Platz U11 Alexej Schönknecht bis 47,0 kg
1. Platz U13 Jonas Purschke
Julien Poniedzialek
bis 40,0 kg
über 55,0 kg
2. Platz U13 Konrad Lehm
Djamila Fayzulina
bis 46,0 kg
bis 48,0 kg
1. Platz U15 Richard Seidel
Konrad Lehm
Djamila Fayzulina
Sandy Bauer
Rouven Simon
bis 43,0 kg
bis 46,0 kg
bis 48,0 kg
bis 48,0 kg
bis 50,0 kg
2. Platz U15 Jonas Purschke
Nele Trümpler
bis 40,0 kg
bis 63,0 kg

Ein Bild von diesem Turnier findet ihr in unserer Wettkampfgalerie

zur Wettkampfgalerie

zurück