Wettkampfergebnisse 1. Halbjahr 2018

13. und 14.01.2018 22. Int. Sparkassenpokal U9 bis U16 in Jena
27.01.2018 17. Ingolf-Kottisch-Gedenkturnier U13 und U15 in Wanzleben
03.02.2018 LEM U18 und U21 in Halle
03.02.2018 Internationaler Crocodiles Cup U12 und U15 in Osnabrück

22. Int. Sparkassenpokal U9 bis U16 in Jena
13. und 14.01.2018

Das Wettkampfjahr 2018 begann für uns am vergangenen Wochenende in Jena. Am Sonnabend (AK U9 und U13) und am Sonntag (AK U11 und U16) fand in der Sparkassenarena in Jena zum 22. Mal der Sparkassenpokal des Judo Club Jena statt. Am Sonnabend haben wir in der AK U9 mit drei Startern und der AK U13 mit zwei Startern teilgenommen. Ganz stark trat hier Paul auf, der vier Kämpfe hatte und diese alle mit Ippon gewinnen konnte. Super! Carlo konnte von seinen drei Kämpfen zwei gewinnen und sich den bronzenen Platz sichern. Nicht so gut lief es bei Emil, der heute keinen Kampf gewinnen konnte. In der AK U13 konnte Julien seine Klasse beweisen und sich bis in das Finale durchkämpfen. Hier stand ihm Petr Maxa aus Prag gegenüber, der das bessere Ende für sich hatte. Sanya, unsere zweite Starterin in der AK U13, konnte heute nicht gewinnen und belegte den 7. Platz. Am Sonntag sind wir in der AK U11 mit vier und in der AK U16 mit sieben Kämpfern an den Start gegangen. In der AK U11 konnten Lennert und Maxim alle ihre Kämpfe für sich entscheiden und souverän die ersten Plätze belegen. Sina kämpfte sich bis in das Finale, das sie dann aber leider nicht gewinnen konnte. Ein hervorragender 2. Platz. Fiete konnte nur einen seiner Kämpfe gewinnen und landete auf dem 7. Platz. Zum Schluss dann die AK U16, in der wir sogar mit sieben Judoka vertreten waren. Hier hingen erwartungsgemäß die Trauben deutlich höher. Das bekamen alle unsere Starter zu spüren. Lediglich Jonas schaffte es bis auf das Treppchen. Nach einer Niederlage in der Vorrunde konnte er sich in der Hoffnungsrunde bis in das kleine Finale kämpfen, das er dann auch gewann - dritter Platz. Nele und Konrad konnten sich bis in die Hoffnungsrunde retten, konnten aber nicht um die Siegplätze kämpfen. Djamila und Rouven konnten einen Sieg verbuchen und schieden dann nach der Vorrunde aus. Für Sandy und Richard waren die Gegner heute zu stark, so dass sie nach der Vorrunde ebenfalls aussteigen mussten. Schade. Trotzdem insgesamt für unsere Sportler ein guter Einstieg in das neue Wettkampfjahr. Er sollte für unsere Kämpfer viel Ansporn für die vielen noch folgenden Wettkämpfe sein. Dafür wünschen wir noch viele Erfolge! Unsere Glückwünsche an die Sieger des Turniers!

1. Platz U9 Paul Beckmann bis 19,5 kg
3. Platz U9 Carlo Gericke bis 26,3 kg
5. Platz U9 Emil Eulitz bis 21,7 kg
7. Platz U9 Sanya Bauer bis 28,0 kg
2. Platz U13 Julien Poniedzialek über 55,0 kg
1. Platz U11 Lennert Drews
Maxim Nikhamkin
bis 31,0 kg
über 45,0 kg
2. Platz U11 Sina Bauer bis 28,7 kg
7. Platz U11 Fiete Mura bis 27,2 kg
3. Platz U16 Jonas Purschke bis 40,0 kg
7. Platz U16 Konrad Lehm
Nele Trümpler
bis 46,0 kg
bis 63,0 kg

Bilder von diesem Turnier findet ihr in unserer Wettkampfgalerie

17. Ingolf-Kottisch-Gedenkturnier U13 und U15 in Wanzleben
27.01.2018

Am letzten Sonnabend im Januar waren wir mit unseren Besten der Altersklassen U13 und U15 zum Turnier in Wanzleben. An dem Turnier nahmen insgesamt 121 Judoka aus 21 Vereinen, die aus drei Bundesländern kamen, teil. Für die AK U15 galt dieses Turnier gleichzeitig als Ranglistenturnier des JVST. In der AK U13 hatten wir mit Sanya und Julien zwei Starter. Da Sanya in ihrer Gewichtsklasse keine Gegnerin fand, startete sie gleich noch in einer GKL höher. Den Kampf gegen ihre Gegnerin konnte sie klar für sich entscheiden. Julien hatte auch nur einen Gegner, dem er im Finalkampf keine Chance ließ. Beide holten sich die Goldmedaillen. In der AK U15 hatten wir heute fünf Starter. Jonas musste im ersten Kampf eine Niederlage hinnehmen. Die nächsten beiden Kämpfe konnte er gewinnen und sich damit den 3. Platz sichern. Richard hatte in seiner GKL vier Gegner. Alle seine Kämpfe konnte er innerhalb der ersten Kampfminute jeweils mit Ippon für sich entscheiden. Super Richard!!! Der Lohn dafür war der erste Platz und am Ende die Auszeichnung als "Bester Techniker" der AK U15. Djamila hatte drei Gegnerinnen, die sie ebenfalls alle besiegen konnte. Konrad und Nele waren in ihren GKL jeweils zu dritt. Beide konnten jeweils einen Kampf gewinnen aber mussten auch beide einen Kampf abgeben. Sie holten sich beide damit den zweiten Platz. In der Endabrechnung gab es für uns auch noch ein tolles Ergebnis. Mit unseren sieben Startern und ihren tollen Ergebnissen konnten wir in der Gesamtvereinswertung von den angetretenen 21 Vereinen einen hervorragenden 4. Platz belegen. Allen unseren Startern für die gezeigten Leistungen und die tollen Ergebnisse unsere besten Glückwünsche!

1. Platz U13 Sanya Bauer
Sanya Bauer
Julien Poniedzialek
bis 28,0 kg
bis 30,0 kg
über 55,0 kg
1. Platz U15 Richard Seidel
Djamila Fayzulina
bis 46,0 kg
bis 52,0 kg
2. Platz U15 Konrad Lehm
Nele Trümpler
bis 50,0 kg
bis 57,0 kg
3. Platz U15 Jonas Purschke bis 40,0 kg
Bester Techniker U15 Richard Seidel bis 40,0 kg
4. Platz Vereinswertung U13 und U15

LEM U18 und U21 in Halle
03.02.2018

Die diesjährigen LEM der Altersklassen U18 und U21 fanden an diesem Wochenende in Halle statt. Unsere einzige Teilnehmerin in der AK U18 war heute Sandy Bauer. Im Allgemeinen waren die LEM sehr schwach besucht. In der AK U18 waren insgesamt 6 weibliche und 19 männliche Judoka angetreten. Ähnlich schwach besetzt war die AK U21, in der 8 weibliche und nur 10 männliche Sportler auf den Matten waren. Sandy hatte als einzige Gegnerin Sarah Bogner vom JC Halle. Leider konnte Sandy ihren einzigen Kampf nicht gewinnen und belegte heute den zweiten Platz. Trotzdem zur Platzierung unser Glückwunsch!

2. Platz U18 Sandy Bauer bis 52,0 kg

Internationaler Crocodiles Cup U12 und U15 in Osnabrück
03.02.2018

Ebenfalls an diesem Wochenende fand in Osnabrück der Crocodiles Cup als internationales Turnier für die Altersklassen U12 und U15 statt. Wir waren hier mit Konrad Lehm und Richard Seidel in der AK U15 angereist. Beide Dessauer waren obendrein noch in der selben Gewichtsklasse. Bei Konrad ging es leider nicht so gut los, denn er verlor leider gleich seinen ersten Kampf und musste in die Hoffnungsrunde. Hier hatte er in seinem nächsten Kampf auch nicht mehr Erfolg und musste leider ausscheiden. Besser lief es bei Richard. Seine ersten drei Kämpfe konnte er gewinnen und kämpfte nun um den Einzug in das Finale. Hier traf er auf einen holländischen Judoka, der heute besser war. Richard musste nun auch in die Hoffnungsrunde in das kleine Finale, das er auch wieder für sich entscheiden konnte. Die Bronzemedaille war der verdiente Lohn! Eine Superleistung heute von Richard. Unsere beiden Starter haben heute bestimmt wieder viel gelernt, was sie mit in die nächsten Turniere nehmen werden. Glückwunsch!

3. Platz U15 Richard Seidel bis 46,0 kg

zur Wettkampfgalerie

zurück